Nachhaltiges Fliessgewässermanagement im Einzugsgebiet der Birs & Birsigs

Fallanalyse

Ob mit Klimastreik oder auf der politischen Agenda, die Bevölkerung scheint auf den Klimawandel sensibilisiert zu sein. Doch welche Auswirkungen wird der Klimawandel auf das Wasserschloss Schweiz haben? Unter dem  Oberthema «Nachhaltiges Fliessgewässermanagement im Einzugsgebiet der Birs (inkl. Birsig)» wurden verschiedene Teilgebiete untersucht:

 

  • Tiere und Pflanzen
  • Wasserkraft
  • Wasserqualität
  • Gewässerraumnutzung
  • Ablussregime
  • Wasserversorgung- und entsorgung

Die Themen wurden auf anthropogene Einflüsse untersucht, es wurden die wichtigsten Stakeholder und die Gesetzesgrundlage beschrieben sowie die Finanzierung der anfallenden Kosten. Alle Fragestellungen sind in Hinsicht auf den Klimawandel gestellt. Wie werden künftige längere Hitzeperioden oder heftige Starkniederschläge die Birs und den Birsig beeinflussen und prägen? Welche Herausforderungen sind zu bewältigen, um auch in Zukunft noch nachhaltiges Fliesgewässermanagement in der Region betreiben zu können?

Im ersten Semester verfassen die Studierenden einen 20-25 seitigen wissenschaftlichen Bericht in Form einer Teilanalyse. 

Begleitgruppe

Leiter Ressort Wasser und Geologie, AUE Basel Land
Geschäftsführer Birseck Hydro AG
Wissenschaftler Aquatische Ökologie Eawag

Inhaber Ingenieurbüro Götz
Dozenten
Tutorierende
Studierende

Adrian Auckenthaler
Daniel Moll
Christopher Robinson
Werner Götz
Christian Pohl, 
Bin Bin Pearce, Lisette Senn, Marlene Mader
 Samira Amos, Lukas Guyer
Rachel Kunstmann, Damian Berwert

 

Fachexperten der Teilanalysen

Leiter Ressort Wasser und Geologie, AUE Basel Land
Geschäftsführer Birseck Hydro AG
Leiterin Plattform Wasserqualität VSA, Eawag
Fachplanerin Kantonsplanung Bau- und Umweltschutzdirektion BL
Biologe, Lifescience AG
Scherrer AG Hydrologie und Hochwasserschutz

Adrian Auckenthaler
Daniel Moll
Irene Wittmer
Laura Chavanne
Daniel Küry
Simon Scherrer

TdLab

Dozierende
Tutorierende

Christian Pohl, Bin Bin Pearce, Lisette Senn, Marlene Mader
Samira Amos, Daniel Andersen, Fabian Bättig, Anne-Cécile Brunner, Andres Grolimund, Lukas Guyer, Annina Joos, Aurelia Kuster, Rachel Linley, Helena Mühlhaus, Nicolas Pfeiffer, Jan Streit

Previous
Next

Die Massnahmen

Im Rahmen von UPL II erarbeiten die Studierenden mit dem theoretischen Wissen als Grundlage nun konkrete und umsetzbare Nachhaltigkeitsprojekte. Die Massnahmen sind gesammelt in der Massnahmenbroschüre einzusehen oder durch Klicken sortierbar.