Nachhaltiges Wassermanagement
im Oberengadin
unter Berücksichtigung des Klimawandels

Fallanalyse

Unter dem Oberthema «Nachhaltiges Wassermanagement im Oberengadin unter Berücksichtigung des Klimawandels» beschäftigten sich die Studierenden im ersten Semester mit unterschiedlichen Fragestellungen: Wie wird der Klimawandel die Wasserressourcen und -verfügbarkeit im Oberengadin zukünftig verändern? Wie wird das Wasser genutzt und welche Rolle spielt dabei der Tourismus? Wie steht es um die Wasserqualität im Oberengadin? Mit welchen Risiken durch Wasser ist zu rechnen und wie wird damit umgegangen? Welche Revitalisierungsprojekte wurden an Inn und Flaz bereits umgesetzt und welche weiteren sind geplant?

Folgende Teilgebiete wurden dafür untersucht:

  • Wasserbilanz
  • Grundwasser
  • Wassernutzung
  • Wasserqualität und -entsorgung
  • Revitalisierungen
  • Risiken durch Wasser

Die Themen wurden auf anthropogene Einflüsse untersucht, es wurden die wichtigsten Stakeholder und die Gesetzesgrundlage beschrieben sowie die Auswirkungen des Klimawandels und der Einfluss des Tourismus erörtert.

Im ersten Semester verfassen die Studierenden einen 20-25 seitigen wissenschaftlichen Bericht in Form einer Teilanalyse.

Begleitgruppe

Gemeindepräsident Pontresina, Region Maloja
Gemeindepräsident Bever, Region Maloja
Geschäftsführerin WWF Graubünden
Wissenschaftler Aquatische Ökologie Eawag

Experte Sicherheit, Umwelt und Zertifizierungen, Repower AG
Leiter Amt für Natur und Umwelt GR
Co-Institutsleiter ETI Academia Engadina und Dozent ETH Zürich
Dozierende
Tutorierende
Studierende

Martin Aebli
Fadri Guidon
Anita Mazzetta
Christopher Robinson
Marco Cortesi
Remo Fehr
Felix Keller
Christian Pohl, Marlene Mader, Bin Bin Pearce
Rachel Kunstmann, Rachel Linley
Oliver Abe el Fateh, Tessa Stuker

Fachexperten der Teilanalysen

Geschäftsführer Ecowert GmbH 
beide Amt für Natur und Umwelt GR 
Projektleiter Abwasserreinigung Oberengadin
Geschäftsleitung Hunziker, Zarn & Partner, Ingenieurbüro für Fluss- und Wasserbau
Geschäftsleitung tur gmbh, Naturgefahrenmanagement, Ingenieur- und Forstwesen

Jakob Grünenfelder
Francesca Parolini Glutz, David Schmid
Gottfried Blaser
Benno Zarn

Eva Frick

TdLab

Dozierende

Tutorierende

Christian Pohl, Marlene Mader, Bin Bin Pearce, Felix Keller, Christine Levy
Samira Amos, Daniel Andersen, Fabian Bättig, Anne-Cécile Brunner, Livia Hess, Ben Kriesel, Rachel Kunstmann, Tobia Lezuo, Rachel Linley, Judith Scherrer, Yuri Schmid, Jan Streit

Die Massnahmen

Im Rahmen von UPL II erarbeiten die Studierenden mit dem theoretischen Wissen als Grundlage nun konkrete und umsetzbare Nachhaltigkeitsprojekte. Die Massnahmen sind gesammelt in der Massnahmenbroschüre einzusehen oder durch Klicken sortierbar.